Internationaler Wettbewerb

Auf der Grundlage einer breiten Bürgerbeteiligung wurde Ende 2018 ein städtebaulicher, freiraumplanerischer und künstlerischer Wettbewerb ausgerufen (Dokumentation – 47 MB). Ein internationales Teilnehmendenfeld aus insgesamt 60 Expertenteams nahm sich folgende Aufgabenstellung vor: eine Vision für eine attraktive, spürbare Kulturlandschaft der Zukunft finden.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Phasen.

Phase 1:
46 Konzepte (14 Teams reichten nicht bzw. nicht wettbewerbskonform ein) wurden Anfang März 2019 im Zuge einer weiteren Bürgerbeteiligung öffentlich präsentiert. Anfang April wurde das Teilnehmendenfeld auf 16 Teams reduziert, deren konzeptionelle Leitgedanken, Handlungsfelder und Ideen für die Zukunft des Blaugrünen Rings Bürgerschaft und Fachjury am meisten überzeugt hatten.

Phase 2:
Bis Anfang Oktober 2019 konnten die 16 im Wettbewerb verbliebenen Expertenteams ihre Konzepte weiter ausarbeiten und konkretisieren. Durch die aktuelle Beteiligung besteht für die Bürgerinnen und Bürger Düsseldorfs die Möglichkeit, die finalen Entwürfe zu kommentieren. Unter Einbeziehung dieses Feedbacks wird die berufene Fachjury den bzw. die endgültigen Gewinner ermitteln und im Dezember 2019 bekanntgeben. Ab dem 16. Dezember werden die siegreichen Entwürfe im Foyer des Kunstpalastes öffentlich zugänglich sein.